Wie lange braucht eigentlich Zeit, bis sie verschwindet?

„Wie lange dauert so eine Phase der Trauer eigentlich wirklich, so ganz im ernst jetzt mal unter uns, wie lange ist eigentlich dieses ominöse lange und wann verdammt sieht man ein, wann verdammt kapiert man, wann um Himmels Willen weiß man, dass etwas wirklich weg ist?“

Wir sind noch hier

Ein Beitrag vom 25. April 2015, den ich auf fuerhilde geschrieben habe, der aber immer wieder zu heute wird.

1

Wie lange dauert es eigentlich, bis eine Erinnerung verloren geht?

Wie lange dauert so eine Phase der Trauer eigentlich wirklich, so ganz im ernst jetzt mal unter uns, wie lange ist eigentlich dieses ominöse lange und wann verdammt sieht man ein, wann verdammt kapiert man, wann um Himmels Willen weiß man, dass etwas wirklich weg ist?

Ein halbes Jahr hat der Mensch bis jetzt gebraucht, um etwas zu verstehen, bei dem es weder Formeln, noch Zahlen, noch einen Leitfaden gibt. Es hat gedauert, etwas zu verstehen, bei dem niemand da sitzt, der einem sagt, wohin die gebrochenen Gefühle kommen, oder diese ganze scheiß Apathie, die Angst, das Herzrasen, der volle Kopf, der, mit den leeren Gedanken. Sechs Monate, für das Umhertragen dieser transparenten Füllmenge in diesem rauen Körper. Eine Füllung, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 871 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s