Herzverlust

„Albern waren unsere Herzen, zu glauben, man könnte etwas still und heimlich machen, obschon sie ja schlugen, pausenlos, diese stillgelegten Herzen. Weil der Kopf dachte, er könnte etwas abstellen, was doch ohne Kopf auskommt. Das Herz kennt keine Diplomatie. Das Herz kennt nur stille Magie.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Liebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s